Korte Holzbau und Zimmerei Die Historie


2018
Anschaffung einer neuen und leistungsstärkeren Abbundanlage - K2i aus dem Hause Hundegger.

2013
Manuel Korte besteht seine Meisterprüfung und steigt in das Familienunternehmen ein.
Anschaffung der ersten eigenen Abbundanlage - ESSETRE - PF.
Gründung des Tochterunternehmens "Lippe Fachwerkhaus GmbH" für schlüsselfertiges Bauen.

2010
Friedrich Korte wird stellv. Vorsitzender im Fachverband "Zimmerer Westfahlen".
Bau eines Außenlagers für angelieferte Waren.

2009
Die Firma Korte Holzbau und Zimmerei KG feiert ihr 25-jähriges bestehen.

2008
Fertigstellung der ersten schlüsselfertigen Fachwerkhäuser aus dem Hause Korte.
Der umweltschonende und wirtschaftliche Holzrahmenbau gewinnt an Markpotential und wird von nun an stärker forciert.

2007
Die Korte Holzbau & Zimmerei KG wird Mitglied des Arbeitskreises Fachwerk.

2005
Eröffnung eines Sachverständigenbüros.

2004
Samuel Friedrich Korte besteht seine Meisterprüfung und steigt in den Betrieb als Verantwortlicher für die Arbeitsvorbereitung mit ein.

2003
Maßgefertigte Industrieverpackungen erweitern das Sortiment und werden von nun an in immer größeren Stückzahlen gefertigt.

2002
Umstrukturierung des Einzelunternehmens Friedrich Korte zu "Korte Holzbau & Zimmerei KG".

2001
Anschaffung einer Kappanlage für Hölzer mit bis zu 18m Länge.

2000
Einzug in die neue Abbund- und Lagerhalle, die mit 2 modernen Brückenkranen ausgestattet wurde.

1999
Erfindung und Patentanmeldung des "Hammer-Blitzdaches".
Planung und Baubeginn der 2. Abbund- und Lagerhalle.

1998
Erwerb eines 2500 m² großen Nachbargrundstücks zur Erweiterung des Betriebes.

1994
Zum 10-jährigen Jubiläum der Unternehmens wird ein neuer LKW mit Nachläufer angeschafft.
Die erste Etage des neuen Wohnhauses wird zu einem Büro mit angeschlossener Werkstatt ausgebaut.

1993
Bau und Bezug des eigenen Wohnhauses auf dem Betriebsgelände.
Bau eines Leimholzlagers mit Anschluss zur Halle.

1985 - 1992
Trotz der konjunkturell "schwierigen Zeiten" kann sich das Unternehmen am regionalen Markt durch gute Handwerksleistung behaupten.

1984 - Firmengründung
Der elterliche Betrieb wird dem jüngeren Bruder als Nachfolger überlassen. 4000m² Gewerbegrundstück sowie ein Geselle stehen Friedrich Korte für den wirtschaftlichen Erfolg zur Verfügung. Bereits einen Monat nach der Übernahme des Betriebes wird der zweite Geselle eingestellt. Noch im selben Jahr wird eine Werkstatt-/Hallenkonstruktion errichtet. Ein Wohnwagen dient in den Anfangszeiten als Büro, Lager und Pausenraum


Kontakt

Kostenlose Beratung
Telefon: 02381-57026

Mein Bauvorhaben

Gerne führen wir Sie zu den Inhalten auf unserer Website, die am besten zu Ihrem Bauvorhaben passen.

Mein Bauvorhaben
0

Sie haben noch keine Elemente auf Ihrem Merkzettel.

Zum Merkzettel